Aktuelles

Schützenfest 2018

Freitag, 31. August 2018
20:00 Uhr Zeltparty mit Musik für Jung und ALt mit DJ Marc Pesch
- Eintritt 7,00€ -

Samstag, 01. September 2018
16:00 Uhr Sammeln der Teilnehmer an der Alten Schule in Bösinghoven
16:30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst im Pfarrzentrum Von-Arenberg-Straße
17:15 Uhr Antreten aller Schützen - Kranzniederlegung vor dem Kreuz am Pfarrzentrum
17:20 Uhr Frontabnahme durch das Königshaus - Umzug zur Prinzenburg
Zugweg: Von-Arenberg-Str. – Bösinghovener Str. – Fischelner Str.
19:30 Uhr Antreten der Kompanien vor der Prinzenburg
Zugweg zum Festzelt: Fischelner Straße - Bösinghovener Str.
20:00 Uhr Festabend mit Tanz

Sonntag, 02. September 2018
07:00 Uhr Wecken - Trommlercorps Oppum -
09:00 Uhr Gemeinsames Frühstück aller Schützen am Königshaus, Bösinghovener Straße
09:45 Uhr Antreten der Kompanien am Königshaus
Umzug zum Kinderkönig
Zugweg: Bösinghovener Str. – Am Hannenhof – Auf der Scholle - Geisweg
10:10 Uhr Frontabnahme durch den Kinderkönig – Abmarsch zur Frühparade
Zugweg: Geisweg – Auf der Scholle
10:30 Uhr Frühparade vor dem Pfarrzentrum
11:00 Uhr Einzug ins Festzelt zum musikalischer Frühschoppen
15:30 Uhr Großer Festzug
Aufstellung aller Schützen und Teilnehmer am Königshaus, Bösinghovener Straße
Frontabnahme
Zugweg: Bösinghovener Str. - Von-Arenberg-Str. - Josef-Werres-Str. - Auf der Scholle – Geisweg - Im Rott – Wachtelweg – Fasanenweg – Birkhuhnweg - Im Rott – Bösinghovener Str. - Auf der Geest - An der Holzung
Aufstellung zur Parade
17:00 Uhr Aufmarsch der Musikzüge zur Serenade. Die Musikzüge spielen gemeinsam zwei Märsche und ziehen dann ab. Anschließend Parade vor dem Pfarrzentrum.
20:00 Uhr Einzug des Königshauses ins Festzelt

Montag, 03. September 2018
10:30 Uhr Musikalischer Frühschoppen im Festzelt
12:00 Uhr Suppe aus der Gulaschkanone für alle Schützen, Mitglieder und Besucher
- gesponsert von der Volksbank Meerbusch eG -
16:00 Uhr Treffen aller Schützen beim Minister - Ginsterweg zum Umtrunk
17:15 Uhr Antreten der Kompanien - Frontabnahme
17:15 Uhr Umzug zur Abschlußparade
Zugweg: Ginsterweg – Geisweg - Auf der Scholle – Josef-Werres-Str. - Weidenstr. - Josef-Werres-Str. – Von-Arenberg-Str. - Auf der Geest - An der Holzung
18:00 Uhr Parade vor dem Pfarrzentrum
18:30 Uhr Abmarsch des Ehrenbataillons zur Abholung des Königshauses
19:45 Uhr Antreten des Ehrenbataillons am Königshaus und Abmarsch zum Festzelt
20:00 Uhr Einzug des Königshauses ins Festzelt
22:00 Uhr Großer Zapfenstreich

Plakat zum Schützenfest 2018

schuetzenfest 2018 plakat

Rheinland trifft auf das Sauerland

Teilnahme der Ossum-Bösinghovener Schützen mit starker Beteiligung am großen Festumzug in Oeventrop im Sauerland

Den Schützen rund um den amtierenden und gebürtigen Sauerländer Schützenkönig der Sankt-Pankratius Schützenbruderschaft Ossum-Bösinghoven 1757 e.V. Peter Kuske steht ein aufregendes Wochenende bevor, denn diesen ist die Ehre zuteilgeworden, am großen Festumzug in Oeventrop (Sauerland) am kommenden Sonntag teilzunehmen. Der Schützenkönig Peter Kuske, seine beiden Minister Peter Eisenstein und Manuel Engels, der Prinz Dennis Heckenbach und der Brudermeister Karl-Keinz Teeuwen werden in Begleitung von über 50 Schützen und weiteren Besuchern den Ort Ossum-Bösinghoven in Oeventrop – und somit auch die rheinische Schützentradition – im Sauerland repräsentieren.

Peter Kuske ist seit mehr als 25 Jahren aktiver Schütze in der Schützenbruderschaft Oeventrop 1766 e.V. und dort wohlbekannt. Die Schützenbruderschaft Oeventrop 1766 e.V ist stolz auf ihre stattliche Mitgliederzahl von mehr als 2.500 Schützen bei einer Einwohnerzahl von 6.300 Einwohner (hiervon ca. 3.000 männliche Einwohner ab 15 Jahren), sodass diese Bruderschaft zu den größten Bruderschaften im ganzen Sauerländerschützenbund zählt.

Im Vorfeld der Teilnahme wurden vom Schützenkönig Peter Kuske zahlreiche Gespräche geführt und so war die Freude riesig, als die Erlaubnis der Teilnahme durch den Vorstand der Schützenbruderschaft Oeventrop 1766 e.V. erteilt wurde. Peter Kuske erklärte, dass die Genehmigung der Teilnahme eine große Ehre ist. Sie repräsentiert eine der wenigen Ausnahmen, da es im Sauerland nicht üblich ist, dass Gastvereine, außer bei besonderen Festen wie etwa zum Schützenkommerz und zu Kreis-, Bundes- und Jubiläumsschützenfesten, am Festumzug teilnehmen. Zur Freude des Königshauses lässt die hohe Teilnahmebereitschaft der Ossum-Bösinghovener Schützen diese Ehre umso mehr erstahlen.

Um den Ort Ossum-Bösinghoven schon jetzt die Verbundenheit zu seinem Heimatort zu zeigen, hissten der Schützenkönig, seine in Bösinghoven aufgewachsene Ehefrau und Königin Nicole, die beiden Söhne Paul und Hannes und seine beiden Minister im Vorfeld zum kommenden Schützenfestwochenende die Fahne der Oeventroper Schützenbruderschaft.

Es bleibt abzuwarten, wie rheinische und sauerländer Schützentraditionen miteinander harmonieren können.

oeventrop 2018

Foto von links: Paul Kuske (vorne), Hannes und Nicole Kuske, Peter Kuske, Peter Eisenstein und Manuel Engels

Schützenfest 2018

Liebe Schützenschwestern und liebe Schützenbrüder,
Familien, Freunde und Bekannte,

in den vergangenen Monaten nach dem Königsschuß im Mai 2017 haben wir als Königshaus viel erleben dürfen. Unvergesslich sind die Besuche der Schützenfeste in Büderich, Lank-Latum, Krefeld-Fischeln, Krefeld-Oppum, Langst-Kierst und insbesondere in der Heimat unseres Schützenkönigs in Oeventrop. Ebenso unvergesslich sind die zahlreichen Rosendrehentermine mit Freunden, Bekannten und der Familie, die Planung und der Bau der Königsburg und der Quartiere der Minister. Dies alles klingt nach viel Stress in sehr kurzer Zeit, aber jetzt freuen wir uns auf einen tollen Dorfabend und drei wunderschöne Schützenfesttage, die wir mit Petrus Hilfe bei gutem Wetter und mit Euch allen verbringen möchten. Das Königshaus 2018 wünscht allen ein unvergessliches und wundervolles Fest mit viel Spaß und guten Gelingen!

König Peter mit Königin Nicole Kuske

Minister Peter mit Frau Tanja Eisenstein Minister Manuel Engels mit Melina Maas


koenigshaus 2018 1

Schützenbruderschaft trauert um
Ehren-Brudermeister Peter Bremes

Nachruf Bremes